Jun 28

Trotz oder gerade wegen der Corona Pandemie legte die Erlebnisgastronomie „Gleis 3“ nach der Eröffnung am 15. Mai 2020 einen Bilderbuchstart hin. Die sprichwörtliche „Durststrecke“ zwischen Kastellaun und Emmelshausen ist beendet. Zahlreiche Menschen trotzen den Reisebeschränkungen. Sie besinnen sich auf touristisch attraktive Ziele in der Region und nutzen das Biergarten-Flair der Gastronomie, um sich nach einer Wanderung oder Radtour zu stärken.

Die Besucher genießen die schöne Aussicht auf den historischen Wasserturm und die Flammensäule oder spielen eine Runde Boule, während sich die Kinder auf dem naturnahen Spielplatz austoben können. Die Gäste haben die Möglichkeit ihre E-Bikes an einer Ladestation aufzuladen oder ihr Rad an der Reparaturstation wieder auf Vordermann zu bringen.

Infotafeln über die Geschichte des Pfalzfelder Bahnhofs, der gesamten Bahnstrecke und den Original-Bauplan des Wasserturmes sowie Original Signalzeichen und eine restaurierte Bahnhofsuhr aus der damaligen Zeit komplettieren in Kürze das Gesamtbild der Erlebnisgastronomie.

Jun 17

Frau Heike Bast (Tel. 06746-730242) oder E-Mail
Jh.bast@gmx.de

Mai 16

Gemeinde Pfalzfeld eröffnet Erlebnisgastronomie am Radweg – Wirt will mit Produkten aus der Gegend punkten

An diesem Wochenende öffnet die Erlebnisgastronomie „Gleis 3“ am Radweg in Pfalzfeld nach zwei Wochenenden im Außer-Haus-Verkauf auch die neuen Räume und den Biergarten für die Gäste. Marcus Maurer aus Rheinböllen hat die neu gebaute Gaststätte von der Gemeinde gepachtet und in den vergangenen Wochen mit zunehmender Spannung den Tag erwartet, an dem er das Lokal eröffnen darf. „Ich möchte meinen Gästen eine ehrliche Küche bieten, vorwiegend mit Produkten aus der Region“, sagt Maurer. Das Fleisch bezieht er zum Beispiel von der Landmetzgerei Maus in Badenhard, hausgemachtes Eis kommt aus der Eismanufaktur Hirnfrost in Lingerhahn.

Rhein-Hunsrück-Zeitung vom 16.05.2020

https://www.rhein-zeitung.de/region/aus-den-lokalredaktionen/rhein-hunsrueck-zeitung_artikel,-gaststaette-am-radweg-an-gleis-3-in-pfalzfeld-rollen-regionale-leckereien-an-_arid,2122292.html

Apr 8

Die Arbeiten am und im Gleis 3 kommen trotz der Coronakrise gut voran. Ursprünglich war geplant, das Restaurant an Ostern zu eröffnen. Aufgrund der aktuellen Lage gestaltet sich das nun schwierig.

Nichtsdestotrotz soll es zeitnah Anfang Mai losgehen. Aufgrund der Coronakrise wird das Gleis 3 improvisieren und eine reduzierte Karte im Rahmen eines Abhol- und Lieferdienstes anbieten. Die Kunden haben dann die Möglichkeit, Speisen und Getränke online zu bestellen und zu bezahlen. So können die Kunden das Gleis 3 bereits kennenlernen. Das Restaurant bezieht seine Produkte zum größten Teil regional. Das Fleisch kommt z.B. von der Metzgerei Maus aus Badenhard.

Ab sofort können Gutscheine erworben werden. Dies hilft Gleis 3 in dieser schwierigen Zeit bereits Einnahmen zu erzielen und einen einigermaßen unbeschadeten Start trotz Krise hinzulegen. Die Gutscheine können via Paypal erworben werden. Dazu übermittelt man einen gewünschten Betrag an das Gleis 3 und erhält im Anschluss via Email einen nicht personengebundenen Gutschein. Dieser Gutschein kann somit auch weiter verschenkt werden. Über folgenden Link kann ein Gutschein erworben werden:

http://Paypal.me/Gleis3Pfalzfeld

Mrz 29

Vollsperrung der Kreuzung Hauptstraße/Hausbayer Straße/St. Goarer Straße vom 30.03.20 bis voraussichtlich Ende Mai 2020

Die Bauarbeiten zur Fertigstellung des 1. Bauabschnittes der Hauptstraße in Pfalzfeld vom Ortseingang bis zur St. Goarer Straße werden bis Ende März 2020 nahezu abgeschlossen sein. Als 2. Bauabschnitt ist nun an dem neuralgischsten Punkt, der Kreuzung zwischen Hauptstraße/Hausbayer Straße und St. Goarer Straße der Aufbruch und die Tiefbauarbeiten vorgesehen.
Die Arbeiten sollen nach Planung des mit den Bauarbeiten beauftragten Unternehmen Fa. Faber in Abstimmung mit dem Landesbetrieb Mobilität am Montag den 30.03.2020 beginnen und unter „normalen“ Bedingungen bis Ende Mai 2020 abgeschlossen sein. Überhaupt liegt man gut in der Zeit.
Allerdings lassen sich aufgrund der aktuellen Pandemie derzeit keine verbindlichen Aussagen machen, da sich die Umstände täglich ändern können.


Für die Dauer der Vollsperrung wird großräumig eine Umleitung eingerichtet. Diese wird durch den LBM in diversen Veröffentlichungsorganen bekannt gegeben und örtlich ausgewiesen.
Aufgrund der Sperrung ist keine Ortsdurchfahrt mehr möglich, jedoch können die Anlieger als Stichfahrt („Sackgasse“) aus der jeweiligen Richtung in den Ort einfahren. Die Sperrung ist mit den Ordnungsämtern, der Polizei, den Busbetrieben, Feuerwehren und Rettungsdiensten abgestimmt.
Schul- und Kindergartenbusse können während der Vollsperrung die Einrichtungen nicht mehr direkt anfahren. Diese halten bis zum Abschluss des 2. Bauabschnittes an der Bushaltestelle und Buswendeanlage in der St. Goarer Straße. Von dort werden die Kinder von Schulpersonal (anfangs) und Kindergartenpersonal abgeholt und fußläufig über eine abgesicherte Passage durch den Baustellenbereich zu den jeweiligen Einrichtungen begleitet. Der Weg zurück zu den Bussen erfolgt dann wie beschrieben in umgekehrter Richtung.
Die Baufirma ist bemüht, die Arbeiten im Kreuzungsbereich möglichst zügig fertigzustellen, um die Dauer der Vollsperrung so kurz wie möglich zu halten.
Informieren Sie Ihre Lieferanten/Kunden, dass unter erschwerten Bedingungen und ggf. mit kleineren Fahrzeugen angeliefert/abgefahren werden kann. In besonderen Fällen bitten wir Sie, sich mit der Verbandsgemeindeverwaltung in Verbindung zu setzen. Wir werden uns gemeinsam mit dem Landesbetrieb Mobilität sowie dem Bauunternehmen um eine Lösung bemühen.
Die Verbandsgemeindeverwaltung Hunsrück-Mittelrhein und die Ortsgemeinde Pfalzfeld werben hiermit um Ihr Verständnis für die zu erwartenden Einschränkungen und Belästigungen während der Bauzeit.

Emmelshausen, den 23.03.2020
Verbandsgemeindeverwaltung Hunsrück-Mittelrhein
Ihre Bauverwaltung

« Ältere Artikel Weitere Artikel »