Über Pfalzfeld

Informationen zur Einwohnerzahl in Pfalzfeld: >> Einwohnerzahl

Gebühren der Mehrzweckhalle und des Gemeindehauses: >> Gebührensätze

Hier geht’s zu den Pfalzfelder Kulturdenkmälern: >> Denkmäler

Hier geht’s zum >>Pfalzfeld-Lied


Pfalzfeld auf einer größeren Karte anzeigen

Die Ortsgemeinde Pfalzfeld liegt im Hunsrück in Rheinland-Pfalz. Am leichtesten erreicht man den Ort über die Autobahn A61. Über die Autobahnausfahrt Pfalzfeld/Kastellaun gelangt man sofort zur Ortschaft und auch zur Hunsrückhöhenstraße. Pfalzfeld hat ca. 591 Einwohner (Stand: 31.12.2012) und eine Fläche von etwa 530 ha.
Das erste Photo zeigt einen der vier Hauptzufahrtswege. Auf der rechten Seite der Straße befindet sich die evangelische Kirche. Als nächstes passiert man das Gasthaus „Zum Adler“. Die Hauptstraße führt weiter zur Ortsmitte. Auf der rechten Seite befindet sich die Gaststätte „Zur Dorfschänke“. Zur linken Seite der Kreuzung liegt der Dorfplatz, auf dem eine keltische Säule ausgestellt ist. Diese sogenannte Flammensäule ist das Wappensymbol von Pfalzfeld. Sie wurde im Jahr 1649 auf dem Pfalzfelder Friedhof entdeckt. Umfassende Informationen zur Geschichte von Pfalzfeld und zur Flammensäule finden Sie unter dem Link Geschichte.


Das Original der keltischen Säule befindet sich im Rheinischen Landesmuseum in Bonn. Eine Kopie schmückt seit dem Jahre 1993, aus Anlaß der 1100-Jahrfeier der Gemeinde Pfalzfeld, als Wahrzeichen die Ortsmitte. Die Flammensäule ist etwa 1,20 m hoch und an der Oberseite abgebrochen. Es wird vermutet, dass die ursprüngliche Säule deutlich über 2 m hoch und von einem menschlichen Kopf gekrönt war.

Biegt man an der Kreuzung links ab, so gelangt man zu einem der ältesten Teile von Pfalzfeld. Einige Bauernhöfe grenzen mit ihren typischen Hofauffahrten an die Straße. Allerdings findet Landwirtschaft in Pfalzfeld und Umgebung nur noch wenig statt. Die meisten Besitzer der Bauernhöfe haben die Landwirtschaft aufgegeben und das zugehörige Land verkauft bzw. verpachtet.

Im Unterdorf befindet sich auch die Freiwillige Feuerwehr mit dem viertorigen Feuerwehrhaus. Gegenüber wird jedes Jahr vor der Kirmes der geschmückte Kirmesbaum durch vereinte Muskelkraft aufgestellt. An das Feuerwehrgebäude grenzt ein weiterer Dorfplatz, der „Weiher“ genannt wird. Dort fand bis vor einigen Jahren die Kirmes statt. Gegenüber der Feuerwehr befindet sich eine Autowerkstatt.



Einer der landwirtschaftlichen Ortsausgänge führt zur sogenannten Dell. Die dort liegenden Felder gehören in der Regel Pfalzfelder Bauern. Direkt an die Dell angrenzend befindet sich die Grundschule mit dem zugehörigen Schulhof und Sportanlagen.

Etwa 160 Kinder aus Pfalzfeld und Umgebung besuchen unsere Grundschule. In der Nähe der Dell am Ortsausgang in Richtung Autobahn findet man den Grillplatz. Die gut ausgestattete Grillhütte mit Toilettenhaus und großer Grasfläche ist vor allem im Sommer bei den Pfalzfeldern sehr beliebt, um Feiern auszurichten.

An den Grillplatz grenzt die Dorfwiese, auf der seit einigen Jahren an der Kirmes das Festzelt steht. Neben der Grundschule ist die Mehrzweckhalle, die zur Zeit erweitert wird. Dort finden neben Sport auch Feiern wie das Nikolausfest und offizielle Veranstaltungen (z.B. die Wahlen) statt. Zudem gibt es in Pfalzfeld diverse Vereine, die die Halle nutzen.

Zum Beispiel organisierte der Tischtennisverein in der Vergangenheit das beliebte Jedermannturnier, an dem zahlreiche Spieler aus Pfalzfeld und den umliegenden Gemeinden teilnahmen. Gegenüber der Mehrzweckhalle liegt der zum Kindergarten gehörende Spielplatz. Das letzte Photo zeigt die Hauptstraße mit Volksbank und Zufahrt zu Jugendraum, Kindergarten, Mehrzweckhalle und Spielplatz.

Das linke Bild zeigt den Jugendraum, in dem sich die Pfalzfelder Jugend trifft und hin und wieder Parties veranstaltet. Daneben befindet sich der Kindergarten mit angrenzender Mehrzweckhalle. Das rechte Photo zeigt den Pfalzfelder Dorfbrunnen.

Die folgenden Bilder zeigen einige Häuser entlang der Hauptstraße. Auf dem rechten Photo ist einer der beiden Läden in Pfalzfeld abgebildet. Direkt daneben befindet sich die Dorfschänke, besser bekannt als „Menny“.

Gegenüber vom Menny liegt der schon gezeigte Dorfplatz mit dem Modell der Flammensäule. Das große gelbe Haus auf dem mittleren Photo ist auch als „Das Amt“ bekannt, da es früher als Verwaltungsgebäude genutzt wurde. Rechts ist eine der alten Scheunen aus unserem Ort zu sehen.

In Pfalzfeld gibt es auch eine Bäckerei. Die Pfalzfelder Landbäckerei ist sogar im Internet vertreten und unterhält einige Backmobile, die das Pfalzfelder Landbrot im Umland vertreiben.

Das rechte Bild zeigt den alten Pfalzfelder Bahnhof. Er stammt noch aus der Zeit, als die Hunsrückbahn an unserem Ort vorbeiführte. Dampflokomotiven und später die Züge der Deutschen Bahn pendelten zwischen Boppard am Rhein und Simmern inmitten des Hunsrücks. Der Bahnhof ist inzwischen zu einer Gaststätte umgebaut und erzählt seine Geschichte durch zahlreiche Photos an den Wänden. Eine besondere Attraktion des Bahnhofs ist die Möglichkeit, in einem der originalen Schlafwagen der Bahn zu übernachten. Die Trasse der Hunsrückbahn wurde zu einem Radweg umgestaltet, so dass man nun stundenlang ungestört durch die Landschaft des Hunsrücks radeln und die Natur genießen kann.

Die Pfalzfelder Fußballer haben sich mit den Hausbayern zusammen getan und sind mit dem SV Hausbay-Pfalzfeld in den Tabellen vertreten. Sehr beliebt sind auch die Spiele der Hobbymannschaft, die immer wieder Besucher zum Sportplatz locken. Mit gemeinsamen Kräften hat man ein neues Vereinshaus gebaut, in dem sich Umkleideräume und Duschen befinden. Zudem können dort Zuschauer verköstigt werden und bei Regen Schutz suchen. Vom Sportplatz nicht weit entfernt befindet sich der Campingplatz Schinderhannes. Fährt man von Pfalzfeld in Richtung Lingerhahn bzw. Laudert, so kommt man zum Industriegebiet Layen. Dort sind einige mittelständische Unternehmen angesiedelt, die sich zum Beispiel auf die Herstellung von Industriegütern, Transport oder auf zukunftsweisende Energieerzeugung spezialisiert haben.

Das rechte Bild zeigt eine der vielen in und um unseren Ort verteilten Banken in den typischen Farben. Weiter geht es mit dem Neubaugebiet. Innerhalb kürzester Zeit entstanden zahlreiche Neubauten und es geht fleißig weiter. Weitere Informationen und einen Bebauungsplan gibt es unter dem Link Immobilien.

Das Bild des Neubaugebietes ändert sich ständig. Die meisten „Bauherren“ sind bereits in Pfalzfeld aufgewachsen oder wohnen schon viele Jahre hier. Auch einige neue Mitbürger haben sich im Neubaugebiet angesiedelt.
Die Straße des Neubaugebietes führt zu einem zweiten Spielplatz und zur evangelischen Kirche mit Friedhof. Gegenüber der Kirche befindet sich das Gemeindehaus, in dem u.a. Feiern und der Konfirmantenunterricht stattfinden. Die Straße führt weiter zum ehemaligen Neubaugebiet Am Hofgarten. Dort schließt sich der Kreis und man gelangt wieder zur Hauptstraße, auf der unsere Tour begonnen hat.
Nicht vergessen wollen wir natürlich das zweite Industriegebiet direkt an der Autobahn A61. Dort befinden sich u.a. eine Tankstelle und ein Fast Food Restaurant. Weitere Einrichtungen werden folgen.
Solch eine Internettour kann einen Besuch in unserem Ort natürlich nicht ersetzen. Schauen Sie doch mal vorbei. Sie sind herzlich eingeladen!

Weitere Bilder aus dem Leben in Pfalzfeld:

no images were found