Offizielle Verkehrsfreigabe der Kreisstraße 100

Nach einer Bauzeit von nur 6 Monaten konnte die K 100 in Pfalzfeld, Hausbayer Straße, offiziell für den öffentlichen Verkehr freigegeben werden. „Die Hausbayer Straße hat durch die Baumaßnahme ein neues Gesicht erhalten“, so Ministerialdirektor Linnertz, „das Land wird auch weiterhin Investitionszuwendungen für den kommunalen Straßenbau zur Verfügung stellen“. Landrat Dr. Bröhr sagte, dass eine gute Verkehrsinfrastruktur gerade im ländlichen Raum unverzichtbar ist. Allerdings stelle das Land Rheinland-Pfalz den Landkreisen lediglich ein begrenztes, viel zu niedriges Fördermittelkontingent zur Verfügung. In Folge dessen gelingt es dem Rhein-Hunsrück-Kreis nicht, in dem Maße in den Kreisstraßenbau zu investieren, wie es erforderlich wäre. Ortsbürgermeister Hammes nutzte die Feierlichkeit, um an das Ministerium zu appellieren, endlich den Ausbau der maroden L 214 voranzutreiben. Die Herren trotzten gemeinsam mit Bürgermeister Unkel, Ortsbürgermeister Hammes und den Bürgern dem heftigen Schneefall und ließen es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Kindern aus der Gemeinde das Band auf dem neuen Streckenabschnitt der K 100 zu durchtrennen.

K100

Bildunterzeile von rechts nach links: Peter Unkel (Bürgermeister VG Emmelshausen), Norbert Olk (Ltd. Baudirektor LBM Bad Kreuznach), Ralf Wildberger (LBM Bad Kreuznach), Peter Hammes (Bürgermeister Ortsgemeinde Pfalzfeld), Dr. Marlon Bröhr (Landrat Rhein-Hunsrück-Kreis), Ministerialdirektor Thomas Linnertz Marc Rauhut (LBM Bad Kreuznach)

Quelle: Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis

Schreibe ein Kommentar zu diesem Beitrag

Bitte beachten: Es kann einige Zeit dauern, bis das Kommentar angezeigt wird. Es ist nicht nötig, das Kommentar noch einmal zu schicken.