Ein Aprilscherz?

Immer wieder habe ich auf den desolaten Zustand der Ortsdurchfahrt in Pfalzfeld hingewiesen. Ohne Erfolg. Umso erfreulicher war der Anblick, der sich kürzlich bot. Über Nacht hat sich die Natur Bahnen gebrochen und – passend zur Osterzeit – dem Osterhasen eine freundliche Heimstatt in einem der vielen Unebenheiten unserer Hauptstraße geschaffen.
Nun hat die Straße einen Farbtupfer mehr, der sich wohlwollend von den restlichen hellen und dunklen Reparaturflecken und Schlaglöchern abhebt. Ich bitte alle Verkehrsteilnehmer, rücksichtsvoll mit dem neuen Zuhause des Osterhasen umzugehen.
Karl Moog, Ortsbürgermeister

Osterstrasse

Foto: Sichtlich überrascht von der „neuesten Entwicklung“ in Pfalzfeld sind auch v. l. Frank Fischer, Hans-Josef Bracht (MdL) und Dr. Marlon Bröhr.

Schreibe ein Kommentar zu diesem Beitrag

Bitte beachten: Es kann einige Zeit dauern, bis das Kommentar angezeigt wird. Es ist nicht nötig, das Kommentar noch einmal zu schicken.