Dez 29
Letzte Schneebar 2014
icon1 Peter Hammes | icon2 Veranstaltungen | icon4 29. Dezember 2014| icon3Keine Kommentare »

Schneebar

Hallo Interessierte!

Am Dienstag findet am Feuerwehrgerätehaus die letzte Schneebar im Jahr 2014 statt. Wer Lust und Zeit hat, ist ein gerne gesehener Gast in angenehmer Atmosphäre.
Das Ganze beginnt ab 19:00 Uhr mit Würstchen, Glühwein und es gibt neben einheimischen Biersorten auch bayrische. 🙂

Auf Euer Kommen freut sich der Förderverein der FFW Pfalzfeld.

Mit freundlichen Grüßen,
Peter.

Dez 27
Bündelchestag
icon1 Bjoern_W | icon2 Allgemein | icon4 27. Dezember 2014| icon3Keine Kommentare »

Am 27. Dezember ist im Hunsrück traditionell Bündelchestag, der auch als „dritter Weihnachtsfeiertag“ bekannt ist. Überall sieht man gut gelaunte Wanderer, die nach den essensreichen Weihnachtsfeiertagen die überschüssige Energie abbauen und die Geselligkeit genießen. Doch woher kommt diese Tradition?

Bündelchestag

Der Bündelstag (auch: Bündelchestag, auf Hunsrückisch: Bindelschesdaach) war im späten Mittelalter der Tag des Dienstbotenwechsels. An den Weihnachtsfeiertagen erhielten die Mägde und Knechte ihren Jahreslohn ausbezahlt. Diejenigen, die von ihrem Dienstherrn nicht über den Winter versorgt wurden, mussten am zweiten Weihnachtstag, seltener am 27. oder 28. Dezember, ihre armselige Habe in ein Stück Stoff zum Bündel schnüren, denn Tücher konnten sie sich nicht leisten. Alternativ legten sie ihr Zeug in einen Weidenkorb und machten sich auf die Suche nach einer neuen Anstellung. Da die Jahreszeit nicht besonders geeignet ist für längere Wanderungen, endeten diese meistens recht schnell in einem nahe gelegenen Gasthaus.

In der Nordpfalz, im Nahetal und im angrenzenden Soonwald finden am Bündelstag noch heute traditionell Wanderungen statt mit anschließendem Picknick am Lagerfeuer im Freien oder einer Einkehr in einem Wirtshaus mit einem einfachen und herzhaften Mahl. Der Bündelchestag gilt dort als dritter Weihnachtsfeiertag und wird nach der Wanderung in geselliger Runde gerne ausgiebig gefeiert.

Nach den Beschreibungen der Womrather Pfarrer um 1880–1900 gibt es zu diesem Anlasse „Schnapsgelage […] und andere Amüsements“.

Quelle: Wikipedia

 

Dez 20
Weihnachtsgrüße 2014
icon1 Peter Hammes | icon2 Allgemein | icon4 20. Dezember 2014| icon3Keine Kommentare »

Weihnachten2014

Dez 8

In alter Tradition machte der Nikolaus am 5. Dezember auf seiner Reise einen Zwischenstopp in Pfalzfeld und wurde dort herzlich empfangen. Sein Besuch war bereits von den Kleinsten aus Pfalzfeld mit großer Vorfreude und Spannung erwartet worden. Als der Nikolaus plötzlich auftauchte, war die Nervosität einigen Kindern deutlich anzumerken.
Der Nikolaus begrüßte die Kinder persönlich und lud dann alle in das Feuerwehrhaus ein. Die Kinder sangen Weihnachtslieder und trugen Gedichte vor. Der Nikolaus las Geschichten vor und verteilte Geschenktüten an kleine und große Besucher, die das Jahr über brav gewesen waren (oder für die jemand ein gutes Wort eingelegt hatte). Alles in allem verbrachten alle einen schönen vorweihnachtlichen Nikolausabend in gemütlicher Atmosphäre.