Apr 2

Bitte unterschreiben Sie!

Die ersatzlose Auflösung der Polizeiautobahnstation (PAST) in Dörth führt zu einer drastischen Verschlechterung der Sicherheitslage und ist ein großer Standortnachteil für uns alle!

Von Mendig, dem künftig einzigen Standort der Autobahnpolizei im Großraum Koblenz, sind es bei der durchschnittlich starken Verkehrslage bis zu 45 Minuten reine Fahrzeit, bis die Polizei am Unfallort eintreffen könnte. Durch das stark verzögerte Eintreffen der Polizei im Falle eines Unfalls bedeutet dies eine Gefährdung der Opfer sowie Ersthelfern, der Feuerwehr- und der Rettungskräfte.

Die Auflösung der Polizeiautobahnstation Emmelshausen/Dörth und die damit einhergehende Reduzierung der Polizeipräsenz im hiesigen Raum würde zudem zu einer weiteren Verschlechterung der eh schon pikanten Sicherheitslage führen. Schon heute ist die Polizeiinspektion Boppard mit ihrem großen Zuständigkeitsbereich mit fast 50.000 Einwohnern in der Stadt Boppard, der VG Emmelshausen und St. Goar-Oberwesel sowie Rhens auf 337 Quadratkilometern alleine auf weiter Flur. Aufgrund der ungünstigen geographischen Randlage ohne die Kollegen von der Autobahnpolizei besonders nachts und an Wochenenden regelrecht aufgeschmissen. Zu diesen Zeiten kann dort aufgrund Personalmangels oft nur ein Einsatzfahrzeug besetzt werden und das für diesen großen Bereich!

Daher haben wir uns vom Verkehrs- und Gewerbeverein Emmelshausen e. V. entschlossen eine Unterschriftenaktion für den Erhalt der Polizeiautobahnstation Emmelshausen/Dörth zu initiieren. Ab dem 1. März liegen in zahlreichen Restaurants, Geschäften und Unternehmen Unterschriftenlisten aus in welchen Sie uns mit einer Unterschrift unterstützen können. Listen liegen ebenfalls im Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeine/Stadt Emmelshausen sowie dem ZaP/Emmelshausen aus.

Wir bitten um Ihre Teilnahme, denn JEDE Unterschrift zählt.

Ende der Unterschriftenaktion sowie der Online Petition ist der 5. Mai 2017.
 
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Quelle: http://www.vgv-emmelshausen.de/unterschriftenaktion/

 

 

Dez 19
Festtagsgrüße
icon1 Peter Hammes | icon2 Allgemein | icon4 19. Dezember 2016| icon3Keine Kommentare »

Peter Hammes, Ortsbürgermeister

Jun 6

umwelttag2016

Am 20. Mai hat die Jugendfeuerwehr in Pfalzfeld ihren jährlichen Umwelttag durchgeführt.

André Weißhaupt und Florian Steeg als Jugendwarte haben wieder die Mitglieder der Jugendfeuerwehr dazu begeistern können, den Unrat der anderen Bürger rund um Pfalzfeld wegzuräumen. Neben einer Couch wurden einige Abfallsäcke von Flaschen, Fast Food Verpackungen, Dosen, Zeitungen und sonstigem Müll eingesammelt und entsorgt. Dafür ein herzliches Dank von der Gemeinde in Form von Essen und Trinken an alle Mitwirkenden. Auch an die Helfer der aktiven Feuerwehr, die benötigt wurden, damit diese Aktion unfallfrei verlaufen ist.

Peter Hammes
Ortsbürgermeister

Mrz 22

Nach einer Bauzeit von nur 6 Monaten konnte die K 100 in Pfalzfeld, Hausbayer Straße, offiziell für den öffentlichen Verkehr freigegeben werden. „Die Hausbayer Straße hat durch die Baumaßnahme ein neues Gesicht erhalten“, so Ministerialdirektor Linnertz, „das Land wird auch weiterhin Investitionszuwendungen für den kommunalen Straßenbau zur Verfügung stellen“. Landrat Dr. Bröhr sagte, dass eine gute Verkehrsinfrastruktur gerade im ländlichen Raum unverzichtbar ist. Allerdings stelle das Land Rheinland-Pfalz den Landkreisen lediglich ein begrenztes, viel zu niedriges Fördermittelkontingent zur Verfügung. In Folge dessen gelingt es dem Rhein-Hunsrück-Kreis nicht, in dem Maße in den Kreisstraßenbau zu investieren, wie es erforderlich wäre. Ortsbürgermeister Hammes nutzte die Feierlichkeit, um an das Ministerium zu appellieren, endlich den Ausbau der maroden L 214 voranzutreiben. Die Herren trotzten gemeinsam mit Bürgermeister Unkel, Ortsbürgermeister Hammes und den Bürgern dem heftigen Schneefall und ließen es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Kindern aus der Gemeinde das Band auf dem neuen Streckenabschnitt der K 100 zu durchtrennen.

K100

Bildunterzeile von rechts nach links: Peter Unkel (Bürgermeister VG Emmelshausen), Norbert Olk (Ltd. Baudirektor LBM Bad Kreuznach), Ralf Wildberger (LBM Bad Kreuznach), Peter Hammes (Bürgermeister Ortsgemeinde Pfalzfeld), Dr. Marlon Bröhr (Landrat Rhein-Hunsrück-Kreis), Ministerialdirektor Thomas Linnertz Marc Rauhut (LBM Bad Kreuznach)

Quelle: Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück-Kreis

Mrz 19

Wahlergebnis aus Pfalzfeld (73,61 % Wahlbeteiligung):

 

Zum Vergleich das Gesamtergebnis für Rheinland-Pfalz (Quelle: Rhein-Zeitung):
RLP_2016

Alle Angaben ohne Gewähr.

« Ältere Artikel