Mai 2
Spieler des TTV Pfalzfeld nach dem 9:4 Sieg gegen den TTC Kludenbach III

Bis zum letzten Spiel der Saison 2021/2022 musste der TTV Pfalzfeld in der 2. Kreisklasse der Herren um den Aufstieg kämpfen. Bis dahin stand Pfalzfeld auf dem dritten Platz. Zum Aufstieg musste man zu den beiden bestplatzierten Mannschaften gehören. So galt es, im Auswärtsspiel gegen den TTC Kludenbach III einen weiteren Sieg einzufahren.

Unglücklicherweise fiel kurzfristig die Nummer 3 (Friedhelm Weißhaupt) aus. Damit war auch das beste Doppel dieser Klasse (Weißhaupt Friedhelm / Weißhaupt Björn) nicht möglich. Trotz der Umdisponierung schaffte es der TTV überraschend, alle drei Doppel für sich zu entscheiden. Uwe Wasmuth (2) gewann souverän den vierten Punkt. Björn Weißhaupt (1) tat sich schwer gegen die gegnerische Nummer 2. In einem harten Kampf schaffte er es schließlich im fünften Satz mit 12:10 Punkten, einen weiteren Sieg für den TTV Pfalzfeld zu erzielen. Im mittleren Paarkreuz verlor Christian Gewehr (4) knapp im vierten Satz mit 11:13 Punkten. Wolfgang Merg (3) zeigte eine starke Leistung und gewann in vier Sätzen. Fridolin Gewehr (6) verlor in einem spannenden Spiel knapp in vier Sätzen. Die ersten beiden Sätze gingen mit 12:14 und 9:11 an Kludenbach. Den dritten Satz konnte er knapp für sich entscheiden (12:10). Der vierte Satz ging dann mit 8:11 Punkten an Kludenbach. Auch Florian Wein (5) kämpfte stark, musste sich allerdings nach vier Sätzen knapp geschlagen geben (7:11, 10:12, 12:10, 9:11). So stand es aus Sicht Kludenbach 3:6 nach dem ersten Durchlauf.

Björn Weißhaupt schaffte es im fünften Satz mit 12:10 Punkten, ein weiteres Spiel für Pfalzfeld zu gewinnen. Auch Uwe Wasmuth benötigte fünf Sätze (dann allerdings mit 11:1 Punkten), um sein Spiel zu gewinnen. Wolfgang Merg musste sich nach drei Sätzen geschlagen geben. Schließlich schaffte es Christian Gewehr in drei Sätzen, den finalen Siegpunkt (9:4) zu gewinnen. Das Ergebnis täuscht über die harten Kämpfe und knappen Ergebnisse hinweg. Der Sieg war keinesfalls vorhersehbar.

Den ausführlichen Spielbericht gibt es >>hier.

So beendet der TTV Pfalzfeld die Saison auf dem zweiten Platz und steigt zusammen mit der DJK „Rheinwacht“ Oberwesel in die 1. Kreisklasse auf. Oberwesel war mit Abstand die stärkste Mannschaft in dieser Saison und Klasse. Der TTV Pfalzfeld freut sich, auch im nächsten Jahr gegen die Kameraden aus Oberwesel spielen zu können. Pfalzfeld kann zufrieden auf die abgelaufene Saison blicken. Das Doppel Weißhaupt Björn / Weißhaupt Friedhelm blieb ungeschlagen und war das beste Doppel der Klasse. Das Doppel Wasmuth Uwe / Gewehr Christian schaffte es auf den sechsten Platz. Weißhaupt Björn schaffte es, als bester Spieler der Klasse abzuschließen. Wasmuth Uwe gelang der dritte Platz.

Die Tabelle findet sich >>hier.

Apr 21

Forstwirtschaftsplan 2022

Der Rat stimmte dem vom Forstamt vorgelegten Forstwirtschaftsplan für 2022 gemäß § 29 Landeswaldgesetz zu.

Annahme einer freiwilligen Beteiligung Fa. Juwi – WEA Laudert III

Im Rahmen des Klimaschutzprogrammes 2030 wurde die Möglichkeit getroffen, Gemeinden finanziell am Betrieb von Windenergieanlagen zu beteiligen. In diesem Rahmen stimmte der Ortsgemeinderat einem Vertrag mit der Juwi AG über eine finanzielle Beteiligung nach § 6 EEG 2021 am Betrieb der WEA zu.

Straßenbeleuchtung in der Ortsgemeinde Pfalzfeld

Der Ortsgemeinderat Pfalzfeld beschloss, den bestehenden Wartungsvertrag bis 30.06.2024 zu verlängern und an der von der Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein initiierten Bündelausschreibung für die LED-Umrüstung der Straßenbeleuchtung teilzunehmen. Nach entsprechender Ausschreibung soll die Vergabe der Leistungen an den mindestfordernden Bieter erfolgen.

Wendeplatz RHE Nenzhäuserhof

Der Gemeinderat beschloss, die Lieferungen und Leistungen zum Ausbau einer Wendemöglichkeit auf dem Nenzhäuserhof an die wirtschaftlichste Bieterin zu vergeben.

Entscheidung über die Annahme von Zuwendungen gemäß § 94 Abs. 3 GemO

Der Gemeinderat stimmt der Annahme einer Spende für die Anschaffung von Spielsachen für beide Sandkastenanlagen an der Kita i. H. von 250,00 € zu.

Neugestaltung der Homepage

Der Auftrag zur Neugestaltung der Gemeindehomepage wurde an den wirtschaftlichsten Bieter vergeben. Für die Erstellung der Headline und Sichtung der Inhalte, die zu übermitteln sind, wird ein Arbeitskreis aus Mitgliedern des Rates gebildet.

Anschaffung eines Aufsitzmähers sowie eines Gemeindetraktors

Der Rat beschloss die Anschaffung des Aufsitzmähers und die Anschaffung eines Gemeindetraktors und ermächtigte den Ortsbürgermeister einen solchen zu beschaffen.

Zuschussantrag

Der Rat beschloss, dem Antrag der Seniorenbeauftragten zu entsprechen und sich an den Seniorentreffen jährlich mit 100,00 € zu beteiligen.

Grundstücksangelegenheiten

Der Rat beschloss den Verkauf eines gemeindeeigenen Grundstücks und erteilte sein Einvernehmen zu einer Bauvoranfrage.

Pachtangelegenheiten

Der Ortsgemeinderat stimmte der Verlängerung des bestehenden Jagdpachtvertrages im Jagdbezirk Pfalzfeld zu und beschloss, dem Pächter einen Pachtvertrag mit einer Dauer von 5 Jahren anzubieten.

Nov 5

Der TTV Pfalzfeld trifft heute Abend in der Mehrzweckhalle Pfalzfeld auf DJK „Rheinwacht“ Oberwesel. Der Pfalzfelder Tischtennisverein steht aktuell auf Platz 1 der 2. Kreisklasse Gruppe A Herren. Oberwesel steht aktuell auf Platz 2. Wir freuen uns sehr auf das spannende Spiel.

Die aktuelle Tabelle finden Sie >>hier.

Aug 13

Nach der folgenschweren Flutkatastrophe an der Ahr wurde in der Gemeinde eine spontane Aktion mit Hilfsgütern für die betroffenen Menschen im Ahrtal auf die Beine gestellt.

Im Anschluss folgte eine Spendenaktion der Pfalzfelder Frauen, die mit den Initiatoren des Getränkebaumes am Pfalzfelder Marktplatz Kaffee, Kuchen, belegte Brötchen und Getränke zugunsten der Flutopfer verkauften. Das Weingut Christoph Persch aus Oberwesel spendete 120 Flaschen Wein, die ebenfalls dort verkauft wurden.

Insgesamt kam die stolze Summe von 2.547 Euro zusammen, die als Soforthilfe nach Walporzheim übergeben wurde. Allen Helferinnen und Helfern sage ich im Namen der Gemeinde herzlichen Dank für den tollen Einsatz.

Rainer Steeg
Ortsbürgermeister

Aug 12

Auch die Freiwillige Feuerwehr Pfalzfeld leistete bisher in vorbildlicher Weise in Verbindung mit anderen Wehren der VG Hunsrück-Mittelrhein fast 900 Stunden Hilfsdienste in Ahrweiler, Schuld und Insul.

In der ersten Woche nach der Flut stand die Rettung von Menschenleben, die Suche nach Vermissten und Evakuierung von kranken Personen im Vordergrund. Danach standen Maßnahmen zur Gefahrenreduzierung, wie das Abpumpen von Heizöl und Wasser aus den Kellern und Räumen von Häusern, im Fokus des Einsatzes.

Auch hier spreche ich ein herzliches Dankeschön an alle beteiligten Feuerwehrleute für ihren selbstlosen und nicht immer ungefährlichen Einsatz vor Ort aus.

Rainer Steeg
Ortsbürgermeister

Feuerwehr Pfalzfeld im Hochwassergebiet

« Ältere Artikel